An Tran erzählt von ihren Erfahrungen als 1. Vorsitzende

1. Vorsitzende (2018/2019)

Nach einem erfolgreichen Jahr als Vorsitzende des Vereins Janus Consultants e. V. übergibt An Tran in zwei Tagen ihre Aufgaben an einen Nachfolger. 
In diesem Interview berichtet sie über ihre Erfahrungen, besondere Ereignisse und ihren Aufgabenbereich.

Welche Aufgaben bewältigt der Vorstand bei Janus?

An: „Das Vorstandsteam hat die Aufgabe den Verein strategisch zu leiten und eine stetige Entwicklung dessen voranzutreiben. Während meine Kollegen jeweils ein Ressort koordinieren durfte ich das Vorstandsteam leiten und den Verein nach außen hin vertreten. Wir treffen wichtige Entscheidungen, immer mit dem Fokus auf die langfristige Ausrichtung des Vereins. Außerdem gehört der Erhalt der Vereinskultur, das Lösen von Konflikten und eine gewissen Vorbildfunktion zu den Herausforderungen eines Vorstandsamts bei Janus. Dabei liegt unser Fokus immer auf den Geschäftsbereichen von Janus. Die Zufriedenheit der Mitglieder und der Kunden, sowie die Pflege unseres Netzwerks.“

Was waren deine Beweggründe für das Amt der Vorstandsvorsitzenden?

An: „Als ich mich für das Amt der Vorstandsvorsitzenden aufstellen lassen habe, war ich bereits zwei Jahre aktiv bei Janus tätig und habe in vielerlei Bereichen Aufgaben übernommen und Erfahrungen gesammelt. Letztendlich fühlte ich mich jedoch keinem Ressort im Einzelnen zugehörig, sondern hatte bereits eine „Generalisten-Rolle“ eingenommen und hatte einen guten Überblick über den Verein. Dies ist einer der Gründe, warum ich mich für gerade dieses Vorstandsamt entschieden habe. Führungsaufgaben, die diplomatisches Geschick erweisen, haben mich schon länger gereizt und so konnte ich dem Verein auch etwas zurückgeben. Die größte Motivation war jedoch, mich persönlich weiterzuentwickeln und an neuen Herausforderungen zu wachsen, dazu sind die Aufgaben und Verantwortungen eines Vorstandsamtes ideal. Außerdem war ich auch etwas neugierig, was die letzten Vorstände vor mir so durchgemacht haben.“

Was hat dir in deinem Vorstandsjahr am meisten Spaß gemacht?

An: „In meiner Arbeit fand ich es besonders spannend aus den Vorständen ein einheitliches Team zu bilden. Gerade durch die Arbeit mit verschiedenen Charakteren konnte ich viel über Führung und Motivation lernen. Auch das Vertreten des Vereins nach außen, zum Beispiel in unserem Dachverband, dem BDSU e. V., habe ich durch die große Verantwortung viel für meine eigene Entwicklung mitnehmen können. Ein großer Vorteil den das Vorstandsamt, aber auch allgemein die Arbeit bei Janus bietet, ist es Neues ausprobieren zu können. Durch den Posten und die Unterstützung meines Teams konnte ich einige neue Ideen und Perspektiven in die Vereinsarbeit tragen. Ebenfalls ist mir besonders aufgefallen, wie stark wir im Verein von der Zusammenarbeit profitieren und uns gegenseitig vorantreiben. Besonders stolz macht mich die Entwicklung meines Vorstandsteams über das Jahr. Ich freue mich diese beobachtet zu haben!“

Was ist dein Highlight aus dem Vorstandsjahr?

An: „Zu meinen persönlichen Highlights gehört die Durchführung der letzten Recruitingphase. Wir konnten einen überaus erfolgreichen Infoabend feiern und viele vielversprechende Anwärter willkommen heißen. Die hohe Anzahl der Mitglieder, die am Infoabend anwesend waren und sich so mit den Interessenten austauschen konnten, hat mich ebenfalls sehr gefreut. Natürlich ist es auch etwas Besonderes als Vorstand neue Anwärter aufzunehmen, sie zu fördern und ihre Entwicklung zu beobachten.“

Was möchtest du interessierten Studierenden mitgeben?

An: „Einfach machen! Mein Engagement bei Janus hat mich nicht nur auf persönlicher Ebene bereichert, sondern auch viel zu meinen Kenntnissen im Bereich Selbstmanagement, Motivation und Führung beigetragen. Hier könnt ihr eure Ideen einbringen und umsetzen, auch mal Fehler machen und über euch hinauswachsen. Unser Fokus liegt darauf, das growth mindset unserer Mitglieder zu fördern. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit Studierende verschiedenster Studiengänge kennenzulernen, das Netzwerk auszubauen und einfach auch Spaß zu haben!“

Menü schließen